Sie sind hier:  INR-Selbstkontrolle > Telemedizin

Telemedizinischer Thrombose-Service

Bei Patienten mit mechanischem Herzklappenersatz, Gerinnungsstörungen oder Problemen mit Vorhofflimmern spielt das INR-Selbstmanagement zur Regulierung der Blutgerinnung eine wichtige Rolle: Studien haben bewiesen, dass Patienten ihre Antikoagulationstherapie mit sehr großem Erfolg selbst durchführen können. Mittels Blutgerinnungsmessgerät messen die Patienten ihren INR-Wert, übermitteln diesen mit dem elektronischen Übertragungsmodul und lassen ihn von den IFAT-Ärzten beurteilen. Die Durchführung der Messung und Übermittlung des Wertes ist dabei sehr einfach.

Zu beachten ist, dass diese Dienstleitung nicht von der Krankenkasse übernommen wird.
Interessierte Patienten können sich tagsüber unter folgender Rufnummer unverbindlich informieren: 0049 (0) 5731 97-2460.

 

www.hdz-nrw.de/kliniken-institute/institute/angewandte-telemedizin.html


IFAT ist ein Institut des Herz- und Diabetes-Zentrum NRW, Bad Oeynhausen,
IFAT, Wielandstr. 28 a, D 32545 Bad Oeynhausen

Bild unten:
Auf der 4. Internationalen Konferenz der ISMAAP (30. Okt. bis 2. Nov. 2008) in Sitges wurde seitens der IFAT demonstriert, wie die INR-Werte - ermittelt auf dem CoaguChek®XS - von Sitges/Spanien an das Herzzentrum NRW per Modem übertragen wurden. Teilnehmer aus 11 Ländern begutachteten das neue telemedizinische System. (Red. März. 2009)